Barbara Blomberg Wärmflasche

1998

Wärmflasche, bezogen mit Bauernleinen, Goldstickerei der „Blomberg“-Signatur,
Buchenkassette, geschlossen 42 x 30 x 12 cm;
7 Exemplare, sign./num.

700,00 €
(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Bestellung

Für eine Galerieausstellung bei Lindinger + Schmid in Regensburg schlüpfte Irene Andessner in die Rolle von Barbara Blomberg – von der es kein überliefertes Porträtbild gibt. Die Regensburger Bürgerstochter hatte man Kaiser Karl V. auf seiner Durchreise 1546 – dem Volksmund nach – als „Wärmflasche“ ins Bett ­gelegt. Dabei herausgekommen sind einerseits Don Juan de Austria, andererseits „Barbara-Küsse“, die noch heute von einem Regensburger Konditor hergestellt werden. Das Hauptwerk dieser Werkgruppe, ein Rollenporträt der Feldherrenmutter, wurde von der Stadt Regensburg für das Rathaus angekauft.
Siehe auch Barbara Blomberg Leuchtkasten

Editionen anderer Künstler