Mozart(?)Kugel

2006

Pralinen Ø 32 mm, mit Echtfoto, 3 Motive: „Grassi“ (Profil/En face): Grüner Pistazienkern, dunkles/helles Nougat, Herrenschokolade-Schale, Silber-/Gold-Stanniol. „Krafft“: Rosa Pistazienkern, helles/dunkles Nougat, Vollmilchschokolade-Schale, Apricot-Stanniol. Produktion auf und Bestellung.

Vergriffen / auf Anfrage

2006, anläßlich des 250. Geburtstags von Wolfgang Mozart, produzierte Irene Andessner Rollenporträts nach den bekanntesten überlieferten Mozart-Porträts – darunter das 1785 von ­Joseph Grassi gemalte „Porträt eines Mannes (Mozart?)“ und das 1818/19 posthum von Barbara Krafft am Familiengemälde von Johann Nepomuk della Croce (1780) orientierte Komponistenporträt. Neben Foto- und Filmarbeiten entstand für das „Mozart 2006 Salzburg“-Festival auch Andessners ­„Mozart(?)Kugel“ mit ihren Mozart-Porträts in Form von Echtfotos. Die Kunstpralinen kamen in zwei Sorten aus Graz und Wien, seit 2014 werden sie in der Salzburger Konditorei Koch produziert.

Editionen anderer Künstler