Im Namen der Kunst / Google „Kunst“

2005

Grafikkassette mit 34 Google-Screenshots. Mit einem Vorwort und dem Autograph-Faksimile „Attitüdenpassepartout Kunst“ von Bazon Brock. 8-Color-Inkjet-Prints auf Tetenal 130 g, Format A2. Kassetten à 34+3 Blätter, Aufl. 3 + 2 A.P.

Vergriffen / auf Anfrage

Den Begriff „Kunst“ teilen sich die unterschiedlichsten Produkt- und Marktbereiche sowie Kunstrichtungen und Genres. Belege dazu sammelt Andreas Paeslack in seinem Projekt „Im Namen der Kunst“, bei dem Bazon Brock die Schirmherrschaft übernommen hat. Bei der Kunstrecherche im Internet meldet Google/Bild 556.000 Treffer und beschließt die Suche nach dem 665. Treffer mit dem Hinweis, dass die weiteren den bereits gezeigten sehr ähnlich seien. Die Google-Recherche aus dem Jahr 2005 dokumentiert, dass der (akademische) Kunstbegriff in Wirklichkeit alle darüber hinaus gehenden Bereiche einschließt.
Bazon Brock-Editionstext unter INFOS 
In dieser Werkreihe sind auch erschienen: die Fotokassette „Kunst im öffentlichen Raum / Berlin“, eine Namensschild, eine Tapete, ein Packklebeband sowie eine Reihe von Passfotos und Dokumenten mit dem Familiennamen Kunst.

Editionen anderer Künstler