Glückswürfel / Dice of Fortune / Dé de la Fortune

1965/2002

Weiß lackierter Holzwürfel mit 6 Augen auf allen Seiten, Seitenlänge 3 cm;
in 3-sprachig siebbedruckter Klarsichtfaltschachtel, Auflage unlimitiert

6,66 €
(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Bestellung

Den Würfel, mit dem man ausschließlich Sechser wirft, hat Timm Ulrichs bereits 1965 in Form eines Prototyps definiert. Im Jahr 2002 ging der Klassiker der „Konkreten Poesie" (der T.U. neben Dichtern wie Ernst Jandl und Gerhard Rühm angehört) in die Auflagenproduktion. Mit drei Zentimetern Seitenlänge deutlich größer als gebräuchliche Spielwürfel, ist der Glücksbringer auch ein Handschmeichler – zum Verschenken bereit in einer transparenten, dreisprachig bedruckten Plastikfaltschachtel (deutsch/englisch/französisch).

Editionen anderer Künstler